Alpiner Jagdbogenparcours in Nauders in Tirol

Nauders am Reschenpass ist ein sehr beliebter Ferienort, vor allem für Wintersportler. Allerdings hat man in Nauders in den letzten Jahren große Anstrengungen unternommen, das Angebot für Urlauber zu erweitern, insbesondere auch Angebote für die Sommersaison bereitzusstellen. Eines der neuen attraktiven Angebote ist das Schießen mit dem Jagdbogen auf einer 5 Hektar großen Bogenparcours in Pfunds.

Bogenschiessen WatlesBogenschießen in Pfunds

Pfunds ist etwa 10 Autominuten von Nauders in Tirol entfernt, die nächsten Anlagen gleicher Art befinden sich in Sur En in Graubünden und in Tartsch bei Latsch und am Watles in Südtirol. Diese sind in etwa 30 bis 45 Minuten zu erreichen.
Der Bogenparcours in Pfunds liegt in herrlicher alpiner Landschaft in unmittelbarer Nähe zur „Fischeralm“, einem beliebten Ausflugsziel. Der Hüttenwirt ist selbst Bogenschütze und hilft mit wichtigen Tipps zum Parcours. Sowohl Anfänger im Jagdbogenschießen als auch Fortgeschrittene und Profis finden auf der Anlage eine sportliche Herausforderung kombiniert mit einem hohen Erlebniswert. Der Kurs ist mit 28 3D-Figuren bestückt und kann von einem durchschnittlichen Schützen in etwa 3 Stunden bewältigt werden.
Ein Jagdbogenparcours sollte stets so gestaltet sein, dass die Natur in keinster Weise verändert oder gar beeinträchtigt wird. Dies ist in Pfunds hervorragend gelungen. Alle Stationen fügen sich harmonisch in die landschaftlichen Gegebenheiten ein. So steht ein Steinbock auf einem wuchtigen Felsen, Fasanen finden sich versteckt in der Vegetation, Greifvögel sind steil oberhalb des Schützen positioniert.

Das SAAC Bike Camp Nauders am Reschenpass

8Nachdem es in der letzten Zeit häufig zu Konflikten zwischen Mountainbikern und Wanderern gekommen ist wurde die Initiative SAAC Bike Camps ins Leben gerufen. Sie setzt sich mit der Prävention von Unfällen und dem richtigen Verhalten auf den Strecken auseinander. Auch der maßvolle Umgang mit der Natur liegt der Initiative sehr am Herzen. Neben Tipps für die richtige Ausrüstung, Fahrtechnik und Routenplanung soll natürlich auch der Spaß nicht zu kurz kommen.

Das SAAC Bike Camp Nauders am Reschenpass findet in diesem Jahr vom 12. bis 13. September statt.

Los geht’s mit der Theorieveranstaltung um 16:00 Uhr in der Mehrzweckhalle Nauders.

Am Sonntag folgt dann von 09:00-15:30 Uhr die Praxis, Treffpunkt 08:45 Uhr Talstation Bergkastelseilbahn Nauders. Auf dem berühmten 3-Länder Enduro Trail gehts über abwechslungsreiches Gelände das jedem Anspruch gerecht wird.

Teilnahmebedingungen sind, neben Bike-Erfahrung, ein Bike in Bestzustand mit 120 mm Federweg und top Bereifung, sowie Helm- und Knieschutz. Ggf. können vor Ort Räder ausgeliehen werden.

Die Teilnahme am SAAC Bike Camp ist kostenlos. Die 3-Länder-Summercard Gold Bike kostet für 3 Tage EUR 55,50 und erlaubt weitere Fahrten auf dem Reschenpass am kompletten Wochenende.

Die größten Irrtümer zum Thema Fettverbrennung und Abnehmen

Südtirol: Joggingurlaub mit persönlichen Trainingsplan

Auch wenn der Sommer nun in seine letzte Runde geht, möchte der eine oder andere noch einige Kilos verlieren. Tipps und Ratschläge, wie seinen Stoffwechsel ankurbeln, um schneller Fett zu verbrennen, bekommt man viele. Eines ist aber allen klar, nur eine gezielte Ernährung und ausreichend Bewegung verhelfen zu Traumkörper. Aber wenn es an die Feinheiten geht, liegen viele mit ihren Überzeugungen daneben, denn neueste Forschungen haben ergeben: Fett ist nicht gleich Fett. Das braune (gesunde) Fett im menschlichen Körper hilft sogar dabei, weißes (ungesundes) Fett zu verbrennen. Doch es gibt noch einige Irrtümer mehr, wenn es um das Abnehmen geht!

Auf Kohlenhydrate verzichten

Immer mehr angesagt sind eine Low-Carb oder gar eine No-Carb- Diät. Diäten, die mit gar keinen bzw. wenig Kohlenhydraten auskommen. Kohlenhydrate gelten zwar als klassische Dickmacher, doch in Wahrheit benötigt der Körper die wichtigen Kohlenhydrate, um beim Sport in die Gänge zu kommen. Eine nicht zu große Portion an gesunden Kohlenhydrate wie Vollkornreis oder Vollkornpasta, helfen dabei, beim Training mehr Kraft zu entwickeln. Und diese braucht man, wenn man Fett verlieren will.

Bei hohen Temperaturen schwitzen

Wer meint, Joggen an heißen Tagen vernichtet mehr Kilos, der irrt sich, denn gerade das gesunde braune Fett wird bei Kälte aktiver und hilft dabei, da ungesunde weiße Fett, in welchem die Kalorien gespeichert werden, zu verbrennen.

Verzicht auf Milchprodukte

Warum die Milch in den letzten Jahren so einen schlechten Ruf bekommen hat, weiß eigentlich keiner so wirklich. Auch wenn es oft heißt, Milchprodukte seien Schuld an diversen Krankheiten, halten sie Mediziner für völlig unbedenklich. Eine Studie aus Kanada hat sogar bestätigt, dass Frauen, die täglich 3-7 Portionen an Milchprodukten konsumiert haben, mehr Fett verbannt und mehr Muskelmasse zugelegt haben, als die Frauen, die ganz auf Milchprodukte verzichtet haben.

Dauer des Trainings

Viele meinen, je länger man trainiert, desto schneller kann man sich über Ergebnisse freuen. Doch falsch! Studien beweisen, es kommt nicht auf die Länge der Trainingseinheiten an, sondern auf deren Intensität. Besonders ein Intervalltraining ist geeignet, um schnell und effektiv unliebsames Fett loszuwerden. Das heißt, ein 20-minütiges Cardio-Training reicht aus, man sollte nur zwischen langsamen und schnellen Phasen abwechseln. Eine Minute schnell, eine Minute langsam laufen und so weiter. Die Ergebnisse sind wirklich beeindruckend!

Schnelles Training

Schnelles Training ist nicht gleich effektiveres Training. Muskeln benötigen zwischen den Belastungseinheiten eine gewisse Zeit. Nur wer sich beim Krafttraining Zeit lässt, kann sich auch über einen Aufbau der Muskelmasse freuen.

Falsche Snacks

Wer Fett verlieren will, soll anstatt zu kalorienarmen Reiswaffeln, die über keine Nährstoffe verfügen, lieber zu Nüssen greifen. Vor allem Walnüsse kurbeln die Fettverbrennung an, diese enthalten mehrfach ungesättigte Fettsäuren, welche bestimmte Gene, die für die Fettverbrennung zuständig sind, aktivieren.

Zur falschen Zeit trainieren

Auch wenn wir meinen, dem Körper am Abend mit einer Runde Joggen noch Gutes zu tun, ist das Training zu dieser Tageszeit nur suboptimal. Studien beweisen, dass das Sonnenlicht am Morgen den Kreislauf besser ankurbelt, an als am Abend.

Das DolceVita Hotel Lindenhof Fitnessteam wünscht viel Erfolg beim Abnehmen!

Functional Training – der neue Fitness-Trend

Funktional TrainingFunctional Training – eine neue Trend-Sportart, die Südtirol im Sturm erobert – ist die neue und effektive Methode, Ihren Körper in Form zu bringen. Anstelle von eintönigem Gewichte-Stemmen oder Laufen auf dem immer gleichen Laufband schafft Functional Training Abhilfe mit interessanten und anspruchsvollen Übungen ohne sperrige Fitnessgeräte.

Gewichte stemmen war gestern: Her mit den Gummibändern!

Immer mehr professionelle Fitness-Studios und auch Aktivhotels bieten ihren Kunden und Besuchern ein Training jenseits von sperrigen Maschinen und Geräten an. Beim Functional Training können Sie auf eigens eingerichteten Freiflächen vor allem mit Ihrem eigenen Körpergewicht wahre Wunder vollbringen. Der eigene Körper dient hierbei als „Gewicht“ und wird mithilfe von Gummibändern, Tauseilen oder Medizinbällen gestrafft und mit gezielten Übungen angesprochen.
Das Functional Training (oder auch Functional Fitness) kommt ursprünglich aus dem Hochleistungssport und wurde dort vor allem praktiziert, um die Belastbarkeit der Athleten noch höher zu steigern. Im Gegensatz zum klassischen Fitness-Training werden nicht nur gezielt einzelne Muskelgruppen oder Körperregionen angesprochen, sondern der ganze Körper wird ganzheitlich trainiert und mit eingebunden. Durch die komplexen Bewegungsabläufe, die den Körper nach und nach fordern, reduziert man auch die Verletzungsgefahr bestimmter Körperpartien und ist somit auch allgemein belastungsfähiger.Außerdem wird beim Functional Training auch mehr Wert auf die Gesamtheit aus Gesundheit, Wohlbefinden und Fitness gelegt. Während das klassische Fitness-Studio in erster Linie zum Muskelaufbau Funktional Trainingaufgesucht wird, stellt das Functional Training einen gesunden und ausgeglichenen Lebensstil in den Mittelpunkt und sorgt für Entspannung beim Training. Typische Übungen für das Functional Training sind zum Beispiel Kniebeugen, Liegestützen, Sit-Ups oder Balance-Übungen. Gesteigert werden können diese Bewegungen dann durch den Einsatz von „Erschwerungen“, wie etwa Bändern, die gewisse Bewegungen erschweren, oder Tauseile.

Lassen Sie sich von einer fachkundigen Person beraten und starten Sie in ein neues Fitness-Erlebnis beim Functional Training im Aktivhotel Preidlhof in Naturns!

Golf in Südtirol

golf alto adige

Die Schönheit der Natur, das milde Klima und die zahlreichen kleinen und schönen Golfplätze inmitten von Weinbergen und Obstplantagen oder im alpinen Gelände, sind ein Garant für einen unvergesslichen Golfurlaub im Herzen von Südtirol!

Golfen in Südtirol auf den einzigartigen Golfplätzen, ausgestattet mit jedem Komfort, ist ein Erlebnis für jeden! Egal ob für erfahrener Spieler, Anfänger, Profi, ob Sie an Golf-Turnieren teilnehmen,  Ihr Handicap verbessern oder einfach nur erste Erfahrungen auf dem Golfplatz sammeln möchten – Im Golfurlaub im DolceVita Hotel Feldhof finden Sie für jeden Anspruch die besten Voraussetzungen!

vacanza golf alto adigeDie Golfplätze in Südtirol:

  • Golf Club Lana (geöffnet von Februar bis Dezember): 9 Löcher, Par 35 von 2.793 Metern Länge, Driving Range, Putting Green, Pitching-Chipping Green und Bunker.
  • Golf Club Passeier (geöffnet von März bis November): 18 Löcher, Par 71, auf einer Höhe von 500 m, Driving Range, Putting Grün und Bunker.
  • Golf Club Kastelruth (geöffnet von März bis November): 8-Loch, Par 70, auf einer Höhe von 850 m, Driving Range, Putting-Green Pitching, Bunker und Golfschule PGA Professionals.
  • Carezza Golf Club (geöffnet von Mai bis November): 9 Löcher, Par 35 auf einer Länge von 2670 Metern. Driving Range und Putting Green.
  • Golf Club Petersberg (geöffnet von April bis November): 18 Löcher, Par 71 auf einer Länge von etwa 5400 Meter, auf einer Höhe von 1200 m gelegen und mit Driving Range, zwei Putting Greens, Pitching Green und Übungsbunker ausgestattet.
  • Alta Badia Golf Club (geöffnet von Juni bis Oktober): 9 Löcher, Par 72, auf einer Höhe von 2730 m, Driving Range und Putting Green.
  • Pustertal Golf Club (geöffnet von April bis November): 9 Löcher, Par 34 von 2.803 Metern, ist der erste Teil des künftigen 18-Löcher-Golfplatzes, verfügt über Driving Range, Chipping-Green, Übungsbunker und zwei Putting-Green.

Für den Golfurlaub muss es nicht immer Spanien sein, auch Südtirols Golflandschaft wird immer lebendiger, vielfältiger und beliebter!

Der Dreiländergiro in Nauders

Am Sonntag, den 28. Juni 2015, lädt der Dreiländergiro wieder hunderte Schaulustige und Radsportler aus aller Welt ins Dreiländereck bei Nauders.

Dreiländergiro 2015

Der Dreiländergiro ist einer der größten Radveranstaltungen in ganz Europa: Mit hunderten Teilnehmern und Teilnehmerinnen aus mehr als 30 Ländern weltweit ist der nun 22. Dreiländergiro zu einem wichtigen Event in der Radsport-Szene geworden. Zusammen mit dem Kaunertaler Gletscherkaiser ist der Dreiländergiro mit den damit verbundenen Titeln ein begehrtes CUP-Rennen für die teilnehmenden Radprofis.

Der Dreiländergiro im Detail

Wie jedes Jahr, haben auch heuer die Sportler wieder die Qual der Wahl. Es stehen insgesamt 2 verschiedene Strecken zur Verfügung, beide mit ihren Vor- und Nachteilen, die es zu überwinden gilt. Strecke A führt die Radsportler auf insgesamt 168 Kilometern über 3.300 Höhenmeter von Nauders über das Stilfserjoch, den Umbrailpass und den Ofenpass bis hin zurück nach Nauders.
Strecke B ist mit ihren 120 Kilometern Länge und ihrem Höhenunterschied von 2.675 Höhenmetern deutlich kürzer, ist aber an und für sich ebenso anspruchsvoll, wie die „gewohnte“ Strecke A. Diese alternative Strecke führt die Radfaher von Nauders zum Stilfserjoch, über den Umbrailpass nach St. Maria und von dort aus wieder zurück nach Nauders über den oberen Vinschgau. Pro Strecke dürfen maximal 1.500 Radfahrer teilnehmen. Da der Start- und Zielpunkt in der Ortschaft Nauders liegt, ist dort ebenfalls ein großes Fest angesagt. Im eigens aufgestellten Festzelt gibt’s Unterhaltung und Musik sowie Speis und Trank für alle Fans und Begleiter der Radfahrer. Durch den Dreiländergiro und den Kaunertaler Gletscherkaiser wurde die Ortschaft Nauders am Dreiländereck in den letzten Jahren zu einem absoluten Highlight der Biker-Szene und ist auch weit über die Grenzen hinaus bekannt und etabliert.

Das Hotel Schwarzer Adler in Nauders wünscht viel Erfolg bei der Teilnahme!

ALUTECH Green Days in Nauders

Der Frühling naht! Und mit ihm auch die Saison für den Bikeurlaub in Tirol! Passend dazu finden am 14. Mai 2015 die ALUTECH Green Days in Nauders statt.

Ein imposantes Bergpanorama, ein türkisblauer See, flowige Trails und ultimativer Bikespaß mit Freunden, all das erwartet die Teilnehmer an den Alutech Green Day in Nauders: Ein Bikevent in Tirol, bei dem alle Singletrail Fans voll auf ihre Kosten kommen und das ganz ohne anstrengendes Hochtreten!

Bikeurlaub in Tirol

Heuer präsentiert sich das neue Singletrail Eldorado im Dreilländereck wieder von seiner besten Seite!  Auf die Biker wartet dieses Jahr nämlich die neu erschlossenen 3-Länder Enduro Trails powered by ALUTECH, welche jedes Enduroherz höher schlagen lassen! Die 3-Länder Enduro Trails in Tirol sind das ideale Angebot für alle Singletrailfahrer. An die 20 Kilometer feinster Trails können ab Sommer Schritt für Schritt völlig legal genutzt werden. Vier Seilbahnen garantieren einen reibungslosen Transport zwischen den Trails und ermöglichen dadurch maximalen Bikespaß. Während der Alutech Green Days bekommen die Endurdofans einen ersten Vorgeschmack und können die sehr guten Mountainbikemöglichkeiten am Reschenpass kennenlernen. Dreh- und Angelpunkt der ALUTECH Green Days am 14. Mai ist die Talstation Mutzkopfbahn in Nauders.

Dort kann man bequem sein Auto abstellen und das Tagesticket zu einem Spezialpreis kaufen. Ab 9.00 Uhr ist der Lift in Betrieb und die Trails warten darauf, endlich gerockt zu werden! Zurück an der Talstation, beginnt der ganze Spaß wieder von vorne!

Skigebiet Schwemmalm im Ultental

Schwemmalm Ultental

Die Schwemmalm im urigen Ultental verfügt über eine lange Skitradition und ist Heimat zahlreicher Südtiroler Skistars! Kein Wunder, denn Skifahren im Ultental bedeutet Skivergnügen pur! Breite und bestens präparierte Pisten sowie herrliche Schneeverhältnisse sind die besten Voraussetzungen für einen gelungenen Ski- und Winterurlaub in Südtirol! Wer gerne und gut Skifahren möchte, der ist im Skigebiet Schwemmalm absolut richtig!

Skifahren im Ultental

6 Aufstiegsanlagen, 25 Kilometer an abwechslungsreichen Pisten und sonnige Hänge machen das Familienskigebiet im Ultental zu einem wahren Geheimtipp für Wintersportfans. Die längste Piste ist 5 km lang und weist einen Höhenunterschied von 1.100 Metern auf. Direkt im Zentrum des Skigebietes befindet sich die Ski- und Snowboarschule “Bärenhöhle” mit Kinderskigarten. Am Übungslift können Kinder und Anfänger den perfekten Pistenschwung erlernen. Aber nicht nur Skifahrer kommen im Ultental auf ihre Kosten, auch Skitourengeher und Variantenfahrer bietet das Ultental zahlreiche Routen und anspruchsvolle Herausforderungen. Perfekt ausgeschilderte Winterwander- und Schneeschuhwege sind ideal für alle, die es ruhiger bevorzugen. Kinden können sich auf den Kinderschneespielplätzen austoben. Auch der kulinarische Genuss kommt auf der Schwemmalm nicht zu kurz, auf den Hütten verbindet sich reiner Genuss mit gemütlichem Hüttenflair. Persönlicher Service wird überall groß geschrieben!

Schwemmalm-Saisonhighlights im Frühling 2015

  • 8. März: Kinderfest mit Bobby, dem kleinen Zirkusäffchen
  • 14. bis 22. März: Ultner Genuss – Original Ultner Kost auf den Hütten der Schwemmalm
  • 29. März: Volksmusik-Openair mit den Grubertalern
  • 6. April: Ziachorgel-Treffen auf der Äußeren Schwemmalm
  • 12. April: Saisonsende auf der Schwemmalm

Unweit der Schwemmalm finden sich noch weitere für Familien geeignete Südtiroler Skigebiete, darunter das Skigebiet Meran 2000, das abgeschieden romantische Vigiljoch bei Lana oder das idyllische Alpendorf Pfelders im schönen Passeiertal!

Unterwegs abseits der Pisten

freeride tirol

Tief verschneite Hänge, glitzernder Pulverschnee und die hochalpine Einsamkeit: Skifahren abseits der Pisten boomt!

Jahr für Jahr zieht es mittlerweile schätzungsweise über eine Million Outdoorfans auf der Suche nach Tiefschnee in das winterliche Gebirge. Längst hat sich Skitourengehen und Freeriden auch in Tirol zum Breitensport entwickelt. Leider verzichten viele der Wintersportler aus Gewichtsgründen viel zu oft auf ein vollständiges Safety-Equipment. Und so passieren trotz immer besserer Ausbildung und präziser Lawinenbulletins, immer noch zu viele Lawinenunglücke.

Bellicon Trampolin zum Testen in der Lindenhof Fitnesswoche

BelliconFit bleiben und dabei Spaß haben, wer möchte das nicht! Trampolin hüpfen ist nicht nur eine tolle Freizeitbeschäftigung für Kinder, sondern auch für Erwachsene ein tolle Möglichkeit, sich zu bewegen und dabei noch zahlreiche Kalorien zu verbrauchen! Wer seine Ausdauer noch nicht auf einem Trampolin trainiert hat, der hat vom 15.03.2015 bis 21.03.2015 in der Bellicon Fitnesswoche im Aktivhotel Lindenhof in Naturns die Möglichkeit dazu.

Fit und gesund bleiben durch Trampolin springen

Beim Hüpfen auf einem Bellicon Trampolin wird durch eine einzigartige Schwingung jede Körperzelle trainiert! Zudem kann durch ein konstantes Trampolin-Training das Gewicht unter Kontrolle gehalten werden, Rücken- und Haltungsschäden können beseitigt und die Rückenmuskulatur aufgebaut werden.